Tiger Balm: Natürliche Inhaltsstoffe


Die wohltuende Wirkung von Kräutern
Tiger Balm besteht aus einer Mixtur ausgewählter Pflanzen, die für ihre wohltuende Wirkung bekannt sind. Entdecken Sie die wohltuenden Wirkungen der Pflanzen und deren Herkunft. So erkennen Sie, worauf die gute und natürliche Wirksamkeit von Tiger Balm beruht. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, lesen Sie weiter!


Verkaufsbedingungen
Die weiter unten beschriebenen Pflanzen sind in jedem der Produkte von Tiger Balm enthalten. Es ist wichtig zu wissen, welche Wirkungen jeder einzelne der Inhaltsstoffe hat.


Tiger Balsam - PfefferminzePfefferminze

Lateinischer Name: Mentha piperita

Zusammenfassung
Die Pfefferminze kommt aus dem Mittleren Orient. Sie ist das Ergebnis einer Kreuzung von Grüner Minze und Wasserminze. Heutzutage werden auf der ganzen Welt unterschiedliche Sorten Pfefferminze angebaut.

Wohltuende Wirkungen
Pfefferminze wird für gewöhnlich dafür eingesetzt, um schmerzhafte Verdauungsstörungen zu lindern und für frischen Atem zu sorgen. Sie ist sehr wirksam gegen Reiseübelkeit.


Tiger Balsam - KampferKampfer

Lateinischer Name: Cinnamomum camphora

Zusammenfassung
Der Kampferbaum ist ein Baum, der in Taiwan, im Süden Chinas und in Japan wächst. Er wird in China als Lebensbaum angesehen, seinen Früchten wird nachgesagt Unsterblichkeit zu verleihen.

Wohltuende Wirkungen
Aus seinen Blättern oder aus einem Baum, der über 50 Jahre alt ist, erhält man ein ätherisches Öl. Die Araber benutzten schon im 11. Jahrhundert Kampfer um von seinen  herzanregenden und antiseptischen Eigenschaften zu profitieren.


Tiger Balsam - GewurznelkeGewürznelke

Lateinischer Name: Eugenia caryophyllus

Zusammenfassung
Die Gewürznelkenbäume, von denen es 500 verschiedene Arten gibt, besitzen ein grünes Blätterwerk und wachsen in den tropischen Zonen in Asien, Australien oder auch Afrika. Die Araber haben uns diesen Baum im 4. Jahrhundert gebracht. Die Herkunft dieses Baums wurde von Marco Polo entdeckt und heutzutage gilt Sansibar als weltweit größter  Produzent.

Wohltuende Wirkungen
In der Vergangenheit kaute man Gewürznelken gegen Übelkeit und man behielt sie im Mund um Zahnschmerzen zu bekämpfen. Man glaubte auch, dass die Gewürznelke vor der Pest schützen würde. Heutzutage extrahiert man ein Öl aus den Samen und Blättern des Nelkenbaums das Eugenol enthält. Es hat viele unterschiedliche Eigenschaften: antibakteriell, schmerzstillend, aromatisch und antiseptisch. Dieses Öl wird sehr häufig in Kosmetik und Zahnchirurgie eingesetzt.


Tiger Balsam - KassieKassie

Lateinischer Name: Cassia fistula

Zusammenfassung
Die Kassie kommt aus Indien. Es handelt sich um einen großen Baum, der 8 bis 10 Meter hoch werden kann. Dieser Baum besitzt sommergrüne Blätter, einen runden Stamm und während des Frühlings und im Sommer blühen hübsche, duftende gelbe Trauben.

Wohltuende Wirkungen
Viele Teile dieser Pflanze werden genutzt, denn sie besitzen antispetische, astringierende und abführende Eigenschaften. Sie wirken auch gegen Durchfall.  Äußerlich angewendet, können Sie Kassie gegen Skorpion- oder Schlangenbisse einsetzen. Das Fruchtfleisch der Früchte (die Kerne sind giftig, nicht zum Verzehr geeignet) ist sehr abführend aber genießbar, reich an Pflanzenschleim und Pektin mit einem angenehmen süßen Geschmack.


Tiger Balsam - CajeputCajeput

Lateinischer Name: Melaleuca leucadendron

Zusammenfassung
Der Cajeput ist ein aromatischer Baum. Er stammt aus Australien, Indonesien und Vietnam. Er kommt sehr häufig in Malaysia und auf den Philippinen vor. Der Duft des Öls erinnert an Kampfer. Seine Eigenschaften gleichen denen von Eukalyptus und Pinie aber insgesamt sanfter.

Wohltuende Wirkungen
Das Cajeputöl wird gegen Rheuma eingesetzt und auf Java und in Malaysia gegen Cholera. Das Öl besitzt eine Vielzahl von Eigenschaften: stärkend, antineuralgisch, antiseptisch, schleimlösend, fiebersenkend und wurmtreibend. Das ätherische Öl, das aus dem Cajeputbaum gewonnen wird, wirkt belebend und stimulierend.